• Anwalt Rostock Familienrecht
  • Anwalt Rostock Verkehrsrecht
  • Anwalt Rostock Erbrecht
  • Anwalt Rostock Strafverteidigung
  • Anwalt Rostock Medizinrecht
  • Anwalt Rostock Gesellschaftsrecht
Meistgesuchte Begriffe

Allein der Besitz von 15 g Marihuana rechtfertigt noch nicht die Anordnung einer MPU durch die Fahrerlaubnisbehörde

Das OVG Lüneburg hatte einen Fall zu entscheiden (Beschluss vom 3. 6. 2010 Aktenzeichen 12 PA 41/10), bei dem ein Betroffener gegen die Anordnung einer MPU vorging. Dabei wollte ihm die zuständige Behörde die Durchführung einer medizinisch psychologischen Untersuchung auferlegen, allein weil man bei ihm 15 Gramm Marihuana aufgefunden hatte. Das Gericht entschied, dass ohne das Vorliegen weiterer Anhaltspunkte dafür, dass der Betroffene ungeeignet ist, ein Kraftfahrtzeug im Straßenverkehr zu führen, die Anordnung einer MPU nicht zulässig ist.

Mit dieser Entscheidung stärkte das OVG Lüneburg diejenigen Stimmen, die der Ansicht sind, allein der Konsum von Marihuana bedeute nicht zwangsläufig, der Konsument könne Straßenverkehr und Rauschvergnügen nicht trennen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema MPU, Verkehrsordnungswidrigkeit oder Trunkenheit im Straßenverkehr haben, so kontaktieren Sie uns mittels unseres Kontaktformulars. Wir melden und dann zeitnah und unverbindlich bei Ihnen zurück.

____

Ihr Ansprechpartner:

Foto von Mathias DrewelowRechtsanwalt LL. M.
Mathias Drewelow

Telefon: 0381/25296970
Fax: 0381/25296971
eMail: drewelow[ät]mv-recht.de
Web: Lebenslauf

Der kurze Weg zum Anwalt

 

Betreff:*  
Name:*  
E-Mail:*  
Dokument:?  
Nachricht:*  
   

Fragen und Antworten: Verkehrsrecht

Sind Handy Videos als Beweis vor Gericht gültig in dem eine Straftat im Straßenverkehr aufgezeichnet wurde z.B. drängeln?

Welche Positionen kann ich bei einem Verkehrsunfall gegenüber der gegnerischen Versicherung abrechnen?

Was kann gegen das Parken gegenüber unserer Einfahrt unternommen werden - wann liegt eine Feuerwehrzufahrt vor?


Nachrichten: Verkehrsrecht

Mobiltelefone als Navigationshilfe während der Autofahrt

Die fehlende Fahreignung des alkoholisierten Fußgängers

"Führerscheintourismus" - Klage erfolgreich

Führerscheinentzug nach experimentellem Cannabiskonsum? - Urteil des VG Düsseldorf vom 24.03.2011

Straßenverkehrsrecht - Vorsicht bei Aussagen gegenüber Polizeibeamten!

Nach oben