• Anwalt Rostock Familienrecht
  • Anwalt Rostock Verkehrsrecht
  • Anwalt Rostock Erbrecht
  • Anwalt Rostock Strafverteidigung
  • Anwalt Rostock Medizinrecht
  • Anwalt Rostock Gesellschaftsrecht
Meistgesuchte Begriffe

Abmahnung wegen Filesharings - unsere Rostocker Kanzlei berät bundesweit

Haben Sie eine Abmahnung erhalten? Senden Sie uns die Abmahnung einfach unverbindlich zur Prüfung - wir rufen zurück und informieren Sie über die nächsten Schritte.

Sie haben eine Abmahnung z.B. von einer der einschlägig bekannten Kanzleien wie Waldorf Frommer Rechtsanwälte, Rasch Rechtsanwälte, Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe, Kanzlei Kornmeier & Partner oder etwa der Kanzlei Nümann Lang erhalten?

In einem oft viele Seiten langen Schriftstück wird Ihnen dann sicher vorgehalten, Sie hätten über Ihren Internetzugang illegal ein rechtlich geschütztes Werk zum Download angeboten.

In vielen Fällen soll sich dieses Anbieten in P2P Netzwerken über hinlänglich bekannte Clients wie Vuze (Azureus) abgespielt haben. Diesen Netzwerken ist zu eigen, dass in aller Regel bereits während des eigenen Downloads bereits wieder Teile des Werkes angeboten werden.

Einigen Abmahnungen wegen Filesharing ist ein kurzer Ermittlungsdatensatz beigefügt. In den anwaltlichen Schreiben werden Sie zumeist aufgefordert wegen des aufgezeigten Verhaltens eine (bereits beigefügte) Unterlassungserklärung abzugeben, sowie die Kosten des Verfahrens nebst Schadensersatz für den Auftraggeber/die Auftraggeberin zu zahlen.

Die dabei gesetzten Reaktionsfristen sind meist sehr kurz.

Zunächst: Ein derartiges anwaltliches Aufforderungsschreiben ist Ernst zu nehmen aber Panik ist fehl am Platz. Unberechenbar wird ein solcher Fall nur dann, wenn keinerlei Reaktion auf die Abmahnung erfolgt.

Als Erstes werden Sie zu prüfen haben, ob der behauptete Verstoß tatsächlich über Ihren Internetanschluss begangen worden sein kann. Liegt dem Ermittlungsdatensatz ein sog. Hash-Wert bei, sollte überprüft werden, ob der Wert zum behaupteten Verstoß passt. Ist dies nicht der Fall, dürfte der Vorwurf hinfällig sein.

Neben der Frage, welche Dritten Zugang zu dem Internetanschluss haben muss auch überlegt werden, ob man selbst den Verstoß begangen haben könnte. Wie leicht urheberrechtliche Verstöße im Internet mittels legal zugänglicher Software, oft mittels weniger Mausklicks praktiziert sind, ist vielen Nutzern oft gar nicht bewusst.

Können Sie aber sicher ausschließen dass der Vorwurf im Abmahnschreiben zutrifft, brauchen Sie nichts zu unternehmen. Schwieriger wird es, wenn ein Verstoß nicht sicher ausgeschlossen werden kann. Dann sollte die Abgabe einer Unterlassungserklärung erwogen werden. Keinesfalls jedoch sollten Sie die beigefügte, vorformulierte Unterlassungserklärung unterzeichen. Denn mit dieser verpflichten Sie sich zumeist zu mehr als von Ihnen verlangt werden kann. Fällt Ihnen dies nach der Unterzeichnung auf, ist es meist zu spät.

Auch eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung erfüllt die Ansprüche des Anspruchstellers und dies bei gleichzeitiger Reduzierung der Risiken für den Abgemahnten.

Ob neben der Abgabe einer Unterlassungserklärung die angebotene Vergleichssumme gezahlt werden soll, muss in einem weiteren Schritt überlegt werden. Die gefordeten Beträge liegen schnell im vierstelligen Bereich. Die anwaltliche Praxis zeigt jedenfalls, dass es durchaus Wege gibt, eine gütliche Beilegung der Angelegenheit, bei gleichzeitiger deutlicher Reduzierung der Vergleichssumme zu erreichen. Abzuwarten bleibt, ob die Taktik keinerlei Zahlung vorzunehmen erfolgreich ist - jedenfalls bis zum Ende der Regelverjährungszeit des BGB.

Gern können Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung per Fax, email oder Brief (soweit die gesetzten Fristen dies erlauben) übersenden. Selbstverständlich könne Sie uns innerhalb unserer Bürozeiten auch in der Kanzlei erreichen.

Bevor Ihnen irgendwelche Kosten entstehen unterbreiten wir Ihnen einen Lösungsvorschlag und unterrichten Sie über die entstehenden Kosten.

____

Ihr Ansprechpartner:

Foto von Mirko ZieglerRechtsanwalt
Mirko Ziegler

Telefon: 0381/25296970
Fax: 0381/25296971
eMail: ziegler[ät]mv-recht.de
Web: Lebenslauf

Fragen und Antworten: Urheberrecht

Verletze ich das Urheberrecht der Fahrzeughersteller, wenn ich künstlerische Fotos von Oldtimern fertige und diese dann später verkaufe?

Darf im Namen meiner Firma ein Städtenamen oder eine Region genannt werden?

Abmahnung wg. Markenrechtsverletzung UGG-Boots


Aktuelle Nachrichten: Urheberrecht

Abmahnung der Kanzlei Bindhardt, Fiedler Zerbe für Anis Mohamed Ferchichi „Bushido“ - „AMYF“ (Album)

Abmahnung der EMI Music Germany durch Kornmeier & Partner - David Guetta - She Wolf (Falling into Pieces)

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für Warner Bros. Entertainment GmbH - „The Dark Knight Rises“ (Film)

Abmahnung der Universal Music GmbH durch Rasch Rechtsanwälte - „Born to die“ Lana Del Rey

Abmahnung Sasse und Partner für Splendid Film GmbH "Gone" (Film)

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für Warner Bros. Entertainment GmbH - „Project X (Film)“

Abmahnung der Daedalic Entertainment GmbH durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian - "The Whispered World"

Abmahnung von Waldorf Frommer "96 Hours - Taken 2 (Film)"

Abmahnung der Kanzlei Nümann und Lang für die Styleheads Gesellschaft für Entertainment GmbH – Culcha Candela

Mahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer - Planet Pit, Pitbull für die Sony Music GmbH

Nach oben