• Anwalt Rostock Familienrecht
  • Anwalt Rostock Verkehrsrecht
  • Anwalt Rostock Erbrecht
  • Anwalt Rostock Strafverteidigung
  • Anwalt Rostock Medizinrecht
  • Anwalt Rostock Gesellschaftsrecht
Meistgesuchte Begriffe

Vertretung durch Behandlungsfehler geschädigter Patienten sowie Verteidigung in Verfahren gegen Krankenkassen

Sie suchen Hilfe und Informationen bei Behandlungsfehlern oder Auseinandersetzungen mit Ihrer Krankenversicherung?

Dann sind Sie hier richtig.

Rechtsanwalt Mathias Drewelow, LL.M. ist Fachanwalt für Medizinrecht und steht Ihnen mit seiner zweijährigen Zusatzausbildung und der Qualifizierung als Master of medical law in diesem Referat zur Seite.

Er vertritt Sie bei Fragen von Behandlungsfehlern, Aufklärungsfehlern und bei Hygieneversagen in Krankenhäusern.

Ebenfalls steht er Versicherten bei Auseinandersetzungen mit gesetzlichen und privaten Krankenkassen zur Verfügung.

Ärzte und Psychotherapeuten werden bei Fragen der Honorarverteilung, der innergesellschaftlichen Verteilung, in Zulassungsfragen und Fragen der Praxisweitergabe betreut.

Die Vertretung im Medizinrecht erfordert spezifisches Wissen, welches nur spezialisierte Rechtsanwälte inne haben. Zur Erweiterung des Kompetenzbereiches ist Herr Drewelow Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein und in der Deutschen Gesellschaft für Kassenarztrecht.

 

Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht

 

Eventuell sind Ihre Fragen von mir schon unter den unten stehenden Fragen, Antworten und aktuellen Entscheidungen zum Medizinrecht beantwortet oder behandelt worden. Wenn nicht, so scheuen Sie sich nicht, mich unter folgender Rufnummer anzurufen:

0381 252 969 70

Eine erste telefonische Anfrage verursacht bei mir noch keine Kosten.

Seite: 1 2 3 4 5 6

Die weiteren Artikel im Bereich: Medizinrecht

Was ist ein Behandlungsfehler?

Aufklärung über echte Behandlungsalternativen

Verjährungsfristen von Ansprüchen aus Behandlungsfehlern und Aufklärungspflichtverletzungen

PKV muss Kosten einer Neurodermitis-Behandlung mittels Orthomolekular-Therapie bzw. Colon-Hydro-Therapie zahlen, wenn der Vertrag die Erstattung für Heilbehandlungen durch Heilpraktiker vorsieht

Aufklärungspflicht des Arztes umfasst auch die Pflicht auf die Möglichkeit der Verschlechterung des Leidens hinzuweisen


Fragen und Antworten: Medizinrecht

Welche Vorkehrungen muss eine Klinik treffen, damit Patienten nicht stürzen?

Habe ich Anspruch gegen die Klinik, wenn ich während meiner stationären Behandlung mit multiresistenten Erregern infiziert wurde?

Kann meine Versicherung mich kündigen, wenn ich bei Vertragsschluss falsche Angaben gemacht habe?

Was muss ich bei einer kleinen Anwartschaft im Rahmen der privaten Krankenversicherung beachten?

Kann ich die Kostenerstattung durch PKV für eine Behandlung verlangen, die zwar nicht zum Leistungskatalog gehört - die mir aber schon einmal von der PKV bezahlt wurde?

Welche Ansprüche habe ich, wenn wegen eines Behandlungsfehlers eine weitere Operation notwendig geworden ist?

Kann die Pflegekasse meine Pflegestufe herunter stufen, auch wenn sich mein Gesundheitszustand nicht geändert hat?

Zahlt die private Krankenversicherung Krankentagegeld, auch wenn mein Arbeitsverhältnis während meiner Erkrankung endet?

Kann ich von meinem Zahnarzt den Betrag für schadhaften Zahnersatz zurückverlangen?

Was für Konsequenzen hat es wenn ich doppelt krankenversichert bin?

Darf ich als Diplom-Pädagogin Yoga-Therapie für Menschen mit Beckenproblemen anbieten?

Klinische Zwangsmaßnahmen lösen Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche aus, wenn diese Eingriffe zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen

Wann ist ein Behandlungsfehler als grober Behandlungsfehler einzustufen?

Ab wann muss meine private Krankenversicherung zahlen?

Muss meine Krankenkasse auch eine ambulante Behandlung im Ausland bezahlen?

Wo muss ich meine Versicherung verklagen?

Honorarvereinbarungen über ärztliche Leistungen mit gesetzlich Krankenversicherten müssen deutlichere Hinweise enthalten

Zwischen Korruption und Kooperation- (Wann) darf der Arzt einen Patienten weiter verweisen?

Aufklärungspflicht beim Einsatz von Außenseitermethoden - „Zitronensaftfall“

Welche Fristen sind bei der privaten Unfallversicherung zu beachten?

Muss die Rechnung für eine naturheilkundliche Behandlung bezahlt werden, auch wenn kein schriftlicher Behandlungsvertrag vorliegt?

Kann ich gegen die Erhöhung der Beiträge zur privaten Krankenversicherung etwas tun?

Sind Heilaussagen bzw. Aussagen über Heilwirkungen rechtlich zulässig?

Wie hoch ist der Schmerzensgeldanspruch bei einem Behandlungsfehler im Rahmen einer Katarakt OP? Muss ich eine Korrektur-OP erdulden?

Muss ein Arzt einen Medikamentenrabatt an den Patienten weitergeben?

Darf ein Dentallabor eine Empfehlung für eine bestimmte Zahnarztpraxis aussprechen?

Hätte mich mein Zahnarzt vor der Zahnersatzbehandlung darüber aufklären müssen, dass meine Schmerzen danach auch schlimmer sein können? Was ist zu beachten, wenn ich einen anderen Zahnarzt wähle?

Müssen in einem Reha-Krankenhaus Vorkehrungen gegen einen Suizidversuch eines Patienten getroffen werden? Müssen bei einem manisch-depressiven Patienten Medikamente verschlossen aufbewahrt werden?


Aktuelle Nachrichten: Medizinrecht

Vergisst ein Arzt notwendige Befunde zu erheben, führt das zu Beweiserleichterungen bei der Ursächlichkeit von Behandlungsfehler für Gesundheitsschaden

Zahnarzt muss vor Implantatversorgung über Gefahr einer dauerhaften Nervschädigung aufklären.

Ablehnendes Schlichtungsgutachten kann nur selten im Zivilprozess herangezogen werden.

Versicherte mit Fußdeformationen haben Anspruch auf Versorgung mit Orthesentrümpfen

Gericht kann bei der Frage, ob ein Behandlungsfehler vorliegt, auf Vorgaben in Leitlinien der jeweiligen Fachgesellschaft zurückgreifen

Fragt Versicherer im Rahmen des Abschlusses einer BU-Versicherung bei unvollständigen oder unklaren Angaben nicht nach, kann er im Versicherungsfall sich auch nicht auf die fehlende Angabe berufen.

Die Verwechslung eines Wunddesinfektionsmittels mit einem Flächendesinfektionsmittel stellt groben Behandlungsfehler dar.

Meniskusläsion bei Kindern ist durch Meniskusnaht zu behandeln.

Behandelt Arzt nach veralteten medizinischen Erkenntnissen, stellt dies einen Behandlungsfehler dar.

Unterlassene Schmerzmittel-Verabreichung bei postoperativer Übelkeit kann 1000 EUR Schmerzensgeld auslösen.

Nach oben